Bienen-Kosmetik
ausgewählte Kosmetikprodukte mit Honig, Propolis oder Geleé Royale

  • Honig- und Propolisseifen
  • Saunahonig
  • Honig-Bier-Shampoo
  • Honig-Brennessel-Shampoo
  • Akazienhonig-Haarshampoo
  • Propolis-Shampoo
  • Honig-Pfirsich-Duschgel
  • Honig-Milch-Duschgel
  • Honig-Eukalyptus-Duschbad
  • Honig-Melisse-Entspannungsbad
  • Heublumen-Kamillen-Honigbad
  • Api-Royal-Gesichtcreme mit Propolis
  • Arnika-Gesichtscreme
  • Lindesa Handcreme mit Bienenwachs
  • Honig-Gold-Gesichtscreme
  • Honig-Körperlotion
  • Body Lotion mit Aloe Vera und Honig
  • Gelenkbalsam
  • Lippenbalsam

Gelée Royale
nicht nur gut für Königinnen

Gelée Royale wird von Jung- und Ammenbienen mit Hilfe der Schlunddrüsen als spezieller Futtersaft für die Königinlarve erzeugt. Durch diesen speziellen Futtersaft kann sich aus einer normalen Arbeitsbienenlarve eine Bienenkönigin mit einer besseren Lebenserwartung und Vitalität als andere Bienen entwickeln.

Gelée Royale ist reich an Mineralstoffen, Eiweiß, Fetten, Zucker, Vitaminen des B-Komplexes, Enzymen, Spurenelementen und Bienensekreten.

Gelée Royale führt insbesondere bei gleichzeitiger Einnahme mit Blütenpollen zu einer Verbesserung der Erneuerungsprozesse des menschlichen Organismus, frischt die Haut auf, stärkt Körper und Geist. Die Hautpflege mit Gelée-Royale-haltigen Kosmetikprodukten verbessert die Hautdurchblutung und Hautstraffung.

Wir empfehlen die tägliche Einnahme einer kleinen Teelöffelspitze "Gelée Royale". Die Portion sollte unter die Zunge "gelegt" werden, so dass sie dort langsam zergehen kann.

Gelée Royal bieten wir in unserem Fachgeschäft in Form von purem Futtersaft und als spezielle Kosmetikprodukte an.

Besuchen Sie unseren Laden innerhalb der Öffnungszeiten

Montag-Freitag von 10:00 - 18:00 Uhr (ab 1. Oktober: Mo-Fr 10:00 - 17:00) und außerhalb der Ladenöffnungszeiten nach Vereinbarung. In der Saison von Mai - August sind der Laden, der Bienenweidegarten und das Museum auch samstags von 10:00 - 18:00 Uhr sowie sonntags 10:00 - 16:00 Uhr geöffnet.

Propolis
das Kittharz der Bienen und Naturheilmittel der Menschen

Propolis wird von den Bienen aus pflanzlichen Harzen unter Zugabe eigener Drüsensekrete hergestellt. Hierbei nehmen Bienen harzige Substanzen von bestimmten Pflanzenteilen von Nadel- und Laubgehölzen insbesondere von Knospen und Baumrinden auf. Diese wandeln die Bienen unter Beimengung von Bienensekreten wie Wachs und Speichelabsonderungen zu Propolis um. Die Hauptbestandteile von Propolis sind Harze, Balsame, Bienewachs, ätherische Öle, Pollen, organische Stoffe, Minerale, Vitamine und Spurenlemente.

Die Bienen benutzen Propolis als Baustoff zum "Verkitten" von Fugen, zur Isolierung und Sterilisation der Waben und Zellen, zum Einbalsamieren von Kadavern sowie zum Desinfizieren des Wabenbaus und Bienenstockes.

Bereits die alten Griechen hatten die antibiotische und desinfizierende Wirkung von Propolis erkannt und dieses als natürliches Heilmittel eingesetzt.

Propolis wirkt antibakteriell, erhöht die körperliche Vitalität und Widerstandskraft, regt Herz und Kreislauf an.

Propolis eignet sich bei regelmäßiger Einnahme zur Vorbeugung und Behandlung von Magen- und Darmbeschwerden.

Die desinfizierende Wirkung von Propolis wird auch bei der Behandlung von Erkältungen und Erkrankungen der Schleimhäute genutzt. Wir empfehlen, täglich 3x15 Propolistropfen auf Brotstückchen oder Würfelzucker durch langsames Zerkauen und Schlucken einzunehmen.

Propolisprodukte wie Seifen und Salben eignen sich zur Behandlung von Hautproblemen, Verletzungen, Narben und Ekzemen. Propolis wird im Fachhandel in Form von Tropfen (alkoholische Lösung), Kaumasse, Kapseln, Pulver, Granulat sowie in Verbindung mit Medikamenten oder Kosmetika angeboten.

Blütenpollen
der natürliche Energieschub für den ganzen Tag

Blütenpollen besteht als männlicher Samen aus vielen Mikrosporen und wird von den Arbeitsbienen als kugelförmiges Pollenkorn mit den Hinterbeinen gesammelt, um die Bienenbrut zu ernähren.

Mittels Pollenfallen können jährlich pro Bienenvolk 2-3 kg Pollen geerntet werden. Es sollten maximal 1/10 des gesammelten Blütenpollens entnommen werden, um die natürliche Versorgung des Bienenvolkes mit Blütenpollen nicht zu gefährden.

Die gesundheitsfördernden Wirkungen von Blütenpollen beruhen auf dem hohen Gehalt von Kohlenhydraten, Lipiden, Mineralstoffen, Proteinen, Vitaminen, Aminosäuren, Enzymen und Spurenelementen.

Etwa 60 g Blütenpollen decken den Tagesbedarf eines Erwachsenen an Vitaminen.

Blütenpollen wirkt gesundheitsfördernd und antibiotisch bei:

  • Schlafstörungen und Müdigkeit
  • Kreislaufproblemen
  • Darmentzündungen, Verstopfung
  • Appetitlosigkeit
  • Unwohlsein
  • Nervenschwäche, Nervosität, Depression
  • Sehproblemen
  • Prostatabeschwerden
  • Haarausfall, Hautbeschwerden

Die regelmäßige Einnahme von Blütenpollen (15-40g pro Erwachsenen) verbessert das allgemeine Wohlbefinden, das Wachstum, die Hirndurchblutung und das Denkvermögen.

Im Fachhandel erhalten Sie Pollen in getrockneter Form lose oder als Kapseln. Stärken Sie Ihr Immunsystem durch die Einnahme von Blütenpollen und beugen Sie Erkrankungen vor!